Datenschutzerklärung & Vertragsbedingungen Nutzung Glindmeyer-App und Glindmeyer-Bonus-Programm

Verwendung unserer mobilen App

  • 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Wir stellen Ihnen neben unserem Online-Angebot eine mobile App zur Verfügung, die Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen können. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer mobilen App. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist

Ernst Glindmeyer KG

Dingstätte 18

25421 Pinneberg

Vertreten durch:

Vertretungsberechtigter Gesellschafter: Torsten Glindmeyer

Prokurist: Tim Glindmeyer

Kontakt:

Telefon: +49 4101 84244 – 70
Telefax: +49 4101 84244 – 71
E-Mail: info@glindmeyer.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@glindmeyer.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular wird Ihre E-Mail-Adresse und, falls Sie von Ihnen angegeben werden, Ihr Name und Ihre Telefonnummer von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder – im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten – schränken die Verarbeitung ein.

(4) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

  • 2 Ihre Rechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen

anderen Verantwortlichen zu verlangen und

  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

–     Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@glindmeyer.de.

  • 3 Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer mobilen App

(1) Bei Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

(2) Bei Nutzung der mobilen App erheben wir die nachfolgend beschriebenen personenbezogenen Daten, um die komfortable Nutzung der Funktionen zu ermöglichen. Wenn Sie unsere mobile App nutzen möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Funktionen unserer mobilen App anzubieten und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

–   IP-Adresse

–   Datum und Uhrzeit der Anfrage

–   Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

–   Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

–   Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

–   jeweils übertragene Datenmenge

–   Website, von der die Anforderung kommt

–   Browser

–   Betriebssystem und dessen Oberfläche

–   Sprache und Version der Browsersoftware.

(3) Weiterhin benötigen wir [Ihre Gerätekennzeichnung, eindeutige Nummer des Endgerätes (IMEI = International Mobile Equipment Identity), eindeutige Nummer des Netzteilnehmers (IMSI = International Mobile Subscriber Identity), Mobilfunknummer (MSISDN), MAC-Adresse für WLAN-Nutzung, Name Ihres mobilen Endgerätes, E-Mail-Adresse].

(4) Die mobile App setzt keine Cookies ein.

Vertragsbedingungen Nutzung Glindmeyer-App und Glindmeyer-Bonus-Programm

Die nachfolgenden Regelungen gelten für die Nutzung der mobilen Applikation (nachfolgend „Glindmeyer-App“ genannt).

Stand 10.09.2019

Anbieter:

Ernst Glindmeyer KG

Dingstätte 18

25421 Pinneberg

Vertreten durch:

Vertretungsberechtigter Gesellschafter: Torsten Glindmeyer

Prokuristen: Tim Glindmeyer

Kontakt:

Telefon: +49 4101 84244 – 70
Telefax: +49 4101 84244 – 71
E-Mail: info@glindmeyer.de

nachfolgend „Anbieter“ genannt

  1. Gegenstand der Teilnahmebedingungen

(1) Der Anbieter bietet seinen Kunden ein Bonus-Programm (nachfolgend „Bonus-Programm“ genannt), über welches die ordnungsgemäß angemeldeten Teilnehmer bei Einkäufen beim Anbieter Boni gutgeschrieben bekommen können.

(2) Die vorliegenden Teilnahme- und Nutzungsbedingungen regeln die Gewährung der Boni durch den Anbieter und die Nutzung des Bonus-Programms durch Sie als ordnungsgemäß angemeldeten Teilnehmer.

(3) Die Nutzung der im Rahmen der Glindmeyer-App angebotenen Dienste setzt die Installation der „Glindmeyer-App“ auf dem Mobilgerät des Kunden voraus. Für gängige Typen von Mobilgeräten stehen Apps im jeweiligen Store zur Verfügung. Sofern für einzelne Typen von Mobilgeräten keine geeignete Softwareversion verfügbar ist, kann die App nicht genutzt werden.

  1. Teilnahme am Bonus-Programm, Registrierung

(1) Die Teilnahme am Bonus-Programm ist kostenlos. Teilnehmen kann jede natürliche Person, die das 16. Lebensjahr vollendet hat. Der Anbieter kann die Teilnahme von Personen aus sachlichen Gründen ablehnen. Für die Teilnahme am Bonus-Programm ist der Zugang zur Glindmeyer-App erforderlich.

(2) Zur Nutzung des Bonusprogramms erhält der Kunde bei der Erstregistrierung einen Kunden-Account sowie eine individuelle Kundennummer.

(3) Bei der Erstanmeldung muss der Kunde verschiedene Daten wie z.B. Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse (etc.) sowie ein Passwort (nachfolgend „Zugangsdaten“ genannt) angeben, mittels derer er sich als berechtigten Nutzer der Dienste ausweist. Nach Eingabe seiner Anmeldedaten sowie seiner Zustimmung zu diesen AGB und der Datenschutzerklärung, erhält der Kunde eine E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Zum Abschluss seiner Erstanmeldung muss der Kunde diese über den in der E-Mail enthaltenen Hyperlink bestätigen. Erst nach dieser Bestätigung ist der Teilnehmer zur Nutzung der Dienste gemäß der vorliegenden Nutzungsbedingungen berechtigt. Für den Zugriff auf das Benutzerkonto ist jeweils die Eingabe der Zugangsdaten durch den Kunden erforderlich.

(4) Der Kunde ist dazu verpflichtet, seine Daten (einschließlich der Kontaktdaten) aktuell zu halten. Tritt während der Dauer der Teilnahme eine Änderung der angegebenen Daten ein, so hat der Kunde die Angaben unverzüglich in seinen persönlichen Einstellungen zu korrigieren. Sollte dies nicht gelingen, so teilt der Kunde die geänderten Daten dem Anbieter bitte unverzüglich per E-Mail mit.

(5) Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Zugangsdaten und insbesondere sein Passwort an Dritte weiterzugeben. Sollten Dritte Zugang zu dem Account des Kunden erhalten oder der Kunde Hinweise für den Missbrauch seines Accounts erhalten, muss der Kunde den Anbieter darüber umgehend informieren und seine Zugangsdaten ändern.

(6) Ein Kunde ist nicht berechtigt, sich zur Nutzung der Glindmeyer-App mehrfach zu registrieren. Das Teilnehmerkonto ist zudem nicht übertragbar.

  1. Gewährung von Boni

(1) Wenn der Kunde sich beim Bezahlvorgang durch Nutzung der App und Nennung seines Namens und/oder seiner Kundennummer legitimiert gewährt der Anbieter dem Kunden für den Kauf von Waren in der teilnehmenden Filiale des Anbieters Boni wie nachfolgend beschrieben. Der Anbieter ist berechtigt, vom Kunden während des Bezahlvorgangs zu dessen Legitimation ein Ausweisdokument zur verlangen.

(2) Boni werden auf alle Einkäufe gewährt, ausgenommen ist die Inanspruchnahme von Dienstleistungen (wie z.B. Änderungen) und der Kauf von Gutscheinen.

Aktuell gilt die nachfolgende Bonusstaffel:

Bei einem in einem Kalenderjahr vom 01.02. bis 31.01. des Folgejahres (nachfolgend „Bonusjahr“) erzielten Umsatz (nachfolgend „Jahresumsatz“) von mindestens EUR 100,00 erhält der Kunde einen nachträglichen Rabatt in Höhe von 3 % des erzielten Jahresumsatzes (nachfolgend „Bonus“). Betrug der Jahresumsatz beispielsweise vom 01.02. bis zum 31.01. EUR 300,00 erhält der Kunde einen Bonus in Höhe von 9,00 EUR (3 % Bonus von im Bonusjahr erzielten EUR 300,00 Jahresumsatz).

Grundlage für die Berechnung des Bonus ist somit jeweils der vom Kunden beim Anbieter erzielte Umsatz zwischen dem 01.02. und 31.01. des Folgejahres. Der Anbieter ist berechtigt, den genauen Zeitraum eines Bonusjahrs (Beginn/Ende) zu ändern, soweit dabei die Interessen der Kunden, insbesondere in Bezug auf bereits verdiente Boni, ausreichend berücksichtigt werden.

(3) Die Boni werden auf dem elektronischen Bonuspunktekonto des Kunden gutgeschrieben.

(4) Eine Auszahlung der Boni in bar ist ausgeschlossen. Der Kunde erhält vielmehr, mindestens einmal im Jahr, einen Bonusscheck übersandt, soweit der in einem Bonusjahr erzielte Bonus mindestens EUR 3,00 (der vom Kunden erzielte Jahresumsatz also EUR 100,00) beträgt. Der Bonusscheck kann mit einem Einkauf des Kunden verrechnet werden.

Wird in einem Bonusjahr ein geringerer Bonus als EUR 3,00 erzielt, erhält der Kunde darüber keinen Bonusscheck. Der in einem Bonusjahr erzielte Bonus von unter EUR 3,00 verfällt aber nicht, er verbleibt vielmehr auf dem elektronischen Bonuskonto verbucht und kann in den folgenden Bonusjahren durch weiteren Umsatz anwachsen, bis ein Bonus von EUR 3,00 in einem Bonusjahr erreicht und dann mittels Bonusscheck ausgezahlt wird.

(5) Der Bonusscheck ist nicht übertragbar.

(6) Einwendungen gegen die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Gewährung der Boni muss der Kunde spätestens innerhalb von einem Monat nach jeweiligem Erhalt des Bonusschecks  gegenüber dem Anbieter schriftlich geltend machen.

(7) Stellt sich nachträglich heraus, dass die Voraussetzungen für die Gewährung von Boni nicht vorlagen oder entfallen die Voraussetzungen nachträglich, etwa durch Rückgängigmachung des Vertrages über den Bezug gutschriftfähiger Waren, kann der Anbieter den Bonus stornieren.

(8) Es bleibt dem Anbieter vorbehalten, die Gewährung von Boni jederzeit zu ändern, einzuschränken oder auszuschließen, etwa im Rahmen von Sonderaktionen, bei Gewährung anderer Rabatte oder Vergünstigungen, etc.

(8) Ausgestellte Bonusschecks verfallen ein Jahr nach Ihrer Ausstellung.

  1. Verwendung personenbezogener Daten

(1) Der Anbieter erhebt und verwendet die vom Kunden bei der Erstanmeldung mitgeteilten Daten wie Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse usw. Zudem erhebt und verwendet der Anbieter die vom Kunden im Rahmen des Einkaufs offenbarten Daten, wie die erworbene Waren/Dienstleistungen, Preise, verdienter Bonusbetrag, Verrechnung des Bonus, Ort, Zeit und Datum eines Einkaufs oder Einlösevorgangs (nachfolgend „Einkaufsdaten“). Die vorstehend beschriebene Verwendung der Daten erfolgt zur Durchführung des Vertrages und zur Abwicklung des Bonusprogramms. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Ab.1 b) DSGVO.

(2) Der Anbieter verwendet daneben personenbezogene des Kunden auch zur Pflege der Kundenbeziehung und für eigene Marketingzwecke. Der Kunde kann der Verwendung personenbezogener Daten zu Werbe- und Marketingzwecken jederzeit durch eine formlose Mitteilung an den Anbieter widersprechen. Rechtsgrundlage ist hierfür Art. 6 Abs.1 f) DSGVO.

(3) Einzelheiten zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des Anbieters.

  1. Freiwilliges Rückgaberecht

Zusätzlich zu den gesetzlichen Rechten des Kunden gestattet der Anbieter Nutzern der Glindmeyer-App die Rückgabe von Ware entsprechend den nachfolgend aufgeführten Richtlinien.

Befindet sich ungetragene Ware nach dem Kauf im Originalzustand, inklusive Etikett und Originalverpackung, ist eine Rückgabe oder ein Umtausch innerhalb von 14 Tagen nach dem Kaufdatum möglich. Die Rückgabe hat im Geschäft zu erfolgen, eine Rückgabe per Versand ist nicht möglich. Innerhalb von 14 Tagen ab Einkaufsdatum erhält der Kunde bei Vorlage des Originalkaufbelegs eine komplette Erstattung des Warenwerts basierend auf der ursprünglich bezahlten Summe und der beim Einkauf gewählten Zahlungsform.

Die gesetzlichen Rechte des Kunden, insbesondere im Fall des Erwerbs von mangelhaften Produkten. bleiben durch dieses freiwillige Rückgaberecht unberührt.

  1. Auswahlservice

(1) Nutzer der Glindmeyer-App sind berechtigt, Ware vor Kauf für maximal sieben Werktage zur Auswahl/zur Anprobe mit nach Hause zu nehmen.

(2) Der Anbieter erstellt dafür an der Kasse einen sogenannten Auswahlschein, in dem die zur Auswahl mitgenommenen Waren registriert und auch in der App verbucht werden.

(3) Der Anbieter ist berechtigt, einzelne Waren aus dem Auswahlservice herauszunehmen und/oder die Anzahl der zur Mitnahme zur Verfügung gestellten Waren aus sachlichen Gründen, insbesondere unter Berücksichtigung von Wert, Lagerhaltung und Art der Ware zu beschränken.

(4) Der Kunde ist verpflichtet, die mitgenommenen Waren spätestens nach sieben Werktagen ins Geschäftslokal zurückzubringen und mitzuteilen, welche Waren er zurückgeben möchte und welche Ware er kaufen möchte. Der Kauf der gewünschten Ware wird dann durchgeführt.

(5) Ware, die sich bei Rückgabe nicht mehr im Originalzustand, inkl. Etikett und Originalverpackung befindet oder sogar getragen wurde, hat der Kunde zu erwerben.

(6) Eine Rückgabe per Post ist ausgeschlossen.

(7) Die Ware bleibt bis zur Rückgabe und/oder dem Kauf im Eigentum des Anbieters und ist vom Kunden während der Mitnahme pfleglich zu behandeln und nur zum Zwecke der Auswahl zu benutzen. Ein Tragen der Ware vor Kauf ist nicht gestattet.

  1. Kündigung, Änderung der Teilnahmebedingungen

(1) Sie können die Teilnahme am Bonus-Programm jederzeit ohne Einhaltung einer Frist durch Mitteilung in Textform an den Anbieter beenden.

(2) Eine Kündigung durch den Anbieter ist nur unter Einhaltung einer angemessenen Frist möglich, es sei denn, die Kündigung erfolgt aus wichtigem Grund. Die Kündigung erfolgt in Textform.

(3) Der Anbieter behält sich vor, das Bonus-Programm unter Einhaltung einer angemessenen Frist, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes auch ohne Einhaltung einer solchen Frist, unter angemessener Wahrung Ihrer Interessen einzustellen, zu ergänzen oder zu verändern. Im Falle der Einstellung ist der Kunde berechtigt, gesammelte Boni noch innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten nach Wirksamwerden der Kündigung einzulösen, es sei denn, die Kündigung ist aus wichtigem Grund erfolgt. Danach verfallen die Boni.

(4) Der Anbieter behält sich ferner vor, diese allgemeinen Teilnahmebedingungen zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies im Interesse einer einfachen und sicheren Abwicklung und insbesondere zur Verhinderung von Missbräuchen erforderlich ist. Änderungen werden Ihnen vorab schriftlich unter Ihrer zuletzt bekannten Anschrift oder in Textform mitgeteilt. Eine Änderung gilt als genehmigt, wenn Sie nicht innerhalb eines Monats nach dem Datum des Poststempels der Mitteilung bei Emails ab Zugang, gemäß vorstehender Ziffer kündigen oder wenn Sie nach Ablauf dieser Frist Ihre Kundennummer zur Erlangung einer Punktegutschrift weiternutzen. Hierauf werden Sie in der Mitteilung noch einmal gesondert hingewiesen.

  1. Haftung

(1) Der Anbieter haftet unbeschränkt für durch den Anbieter, seine Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(2) Für sonstige Schäden haftet der Anbieter nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflicht) und sofern die Schäden aufgrund der vertraglichen Verwendung der Leistungen typisch und vorhersehbar sind. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(3) Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung des Anbieters ist ausgeschlossen.

  1. Schlussbestimmungen

(1) Im kaufmännischen Verkehr vereinbaren die Parteien, dass für sämtliche im Rahmen der Durchführung dieses Vertrages entstehenden Streitigkeiten ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Anbieters ist. Der Sitz des Anbieters ist auch im nichtkaufmännischen Verkehr Gerichtsstand, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch für den Fall, dass der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

(2) Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Diese Rechtswahl gilt im Hinblick auf das gesetzliche Widerrufsrecht zudem nicht gegenüber Verbrauchern, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.